DRUCKEN

Ergotherapie

Eine Patientin bedient ihr Handy mit Unterstützung eines Hilfsmittels zum Halten Unsere Aufgabe ist es, je nach Schädigung bedarfs- und lösungsorientierte Behandlungsziele zu verfolgen. Da Patientinnen und Patienten mit einer Querschnittlähmung eine erhebliche Einschränkung in ihrer Selbständigkeit erleben, geht es uns um die Bewältigung lebensnaher Alltagssituationen. Sind auch Arme und Hände von der Querschnittlähmung betroffen, werden u. a. selbständiges Essen, Waschen, Anziehen und z. B. das Hantieren mit Werkzeugen schwierig.

Unsere therapeutischen Leistungen haben das Ziel, vorhandene Fähigkeiten zu nützen, neue Strategien zu entwickeln und die Selbständigkeit unserer Patientinnen und Patienten in den Vordergrund zu stellen.

Wir unterstützen den Patienten durch gezielte Maßnahmen in der täglichen Therapie.

Die Therapieinhalte sind individuell und können folgende Schwerpunkte umfassen:

  • Lagerung der Arme und Hände, um die Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten
  • Funktionelles Training, um den Umgang mit dem Körper neu zu erfahren
  • Zeigen von Trickbewegungen und Zeit lassen, um Grenzen auszuloten
  • Beratungen von Patienten und Angehörigen zur barrierefreien Wohnraumgestaltung oder des Arbeitsplatzes
  • Hausbesuche mit der Sozialberatung und dem Patienten
  • Teilnahme an Angehörigengesprächen
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Anfertigung und Erprobung von Hilfsmitteln, um den Verlust von Fingerfertigkeiten auszugleichen
  • Abschätzung der körperlichen Fertigkeiten und Einteilung zu deren weiteren Schulung in die Therapiewerkstatt Holz oder Technik sowie zur Computerschulung


Unsere Therapievielfalt wird durch medizinisch-technische Geräte (Amadeo, Helparm) und das funktionelle Handwerk abgerundet.