Willkommen im

Rehabilitationszentrum Häring
FAQ - Häufig gestellte Fragen
up

Was muss ich mitbringen?

  • Die e-card, alle medizinischen Unterlagen (Arztbrief, auch die von AUVA-Behandlungseinrichtungen, CD der letzten Röntgenbilder und/oder MRT-Bilder) über den Behandlungsverlauf
  • Ihre aktuelle Medikation
  • Entsprechend der Therapien benötigen Sie ggf. festes Schuhwerk für den Innen- und Außenbereich (z. B. Turnschuhe, Bergschuhe), orthopädische Schuhe (bei Patientinnen/Patienten mit Beinamputation die Schuhpaare).
  • Kleidung - Trainingsanzug, persönliche Kleidung (der Saison entsprechend), Nachtwäsche, Bademantel, Badebekleidung, eine Waschmaschine steht Ihnen auf der Station zur Verfügung (bitte Waschmittel mitbringen)
  • Körperpflegeprodukte - Toilettenartikel, Nagelpflege etc.
  • Gebrauchsgegenstände z. B. Handy und Ladegerät
  • Etwaige Hilfsmittel wie Rollstuhl, Prothesen, Handschienen, orthopädische Schuhe, Krücken und Stöcke
  • Etwaige individuell angefertigte Hilfsmittel wie Rollstuhlhandschuhe, Griffverdickungen, spezielle Bestecke, insbesondere wenn diese erneuert oder verändert werden sollen
  • Zum Aufbewahren und Mitnehmen von täglichen Gebrauchsgegenständen empfehlen wir einen Rucksack.


up

Auf welche Station komme ich?

Die Stationszuteilung ist abhängig von der Art der Verletzung und dem zu erwartenden Unterstützungsbedarf. Mit der schriftlichen Einberufung in unser Rehabilitationszentrum erhalten Sie auch die Information, auf welche Station Sie kommen.


up

Wie sind die Therapiezeiten?

Die Therapien beginnen um 7:30 Uhr und enden spätestens um 16:00 Uhr. Die Therapie wird abhängig von Ihrem Bedarf koordiniert. Sie haben ausreichend Regenerationszeiten zwischen den Einheiten. Es besteht die Möglichkeit einer längeren Pause nach dem Mittagessen auf Ihrem Zimmer (Visitenpflicht ab 12:00 Uhr).


up

Wie lange dauert ein Aufenthalt im Rehabilitationszentrum Häring?

Im Rahmen der Erstrehabilitation kann der Aufenthalt einige Wochen bis hin zu mehreren Monaten dauern. Ein Wiederholungstraining zum Auffrischen der Fähigkeiten oder zur medizinischen Diagnostik beläuft sich meist auf eine bis drei Wochen. Die jeweilige Kostenübernahme muss jedoch vom Versicherungsträger gewährleistet sein.


up

Welche Kosten entstehen für mich?

Die Kosten Ihres Aufenthaltes übernimmt in den meisten Fällen der für Sie zuständige Zweig der österreichischen Sozialversicherung (Kranken-, Pensions- oder Unfallversicherung). Dazu wird Ihnen ein entsprechendes Schreiben "Bewilligung der Kostenübernahme" zugesandt. Kostenträger kann auch eine private Versicherung sein. Weitere Informationen darüber erhalten Sie bei Ihrem Arzt, der Sozialberatung im Krankenhaus oder Ihrem Versicherungsbetreuer.

Falls Sie in unserem Haus aufgenommen werden möchten und die Kosten selbst dafür tragen, wenden Sie sich bitte an das ärztliche Sekretariat.

Ärztliches Sekretariat:
Tel.: +43 5 93 93-52201
E-Mail: RHM@auva.at 


up

Wie komme ich an Bargeld?

Sie haben die Möglichkeit, zu den Kassazeiten - Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr - Geld mit der Bankomatkarte von österreichischen Bankinstituten zu beheben. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Depot bei der Kassa zu hinterlegen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Kassa im Erdgeschoß.


up

Kann ich das Gelände des Rehabilitationszentrums zwischen oder nach der Therapie verlassen?

Wenn Sie das Gelände des Rehabilitationszentrums verlassen möchten, melden Sie das bitte auf der Station zur Mittagsvisite.

Beachten Sie bitte die Ausgehzeiten!

       Montag bis Freitag von 16:0 bis 22:00 Uhr

       Samstag von 12:00 bis 22:00 Uhr

       Sonntag von 10:00 bis 22:00 Uhr 


Das Verlassen des Geländes während der regulären Therapiezeiten bis 16:00 Uhr ist nicht gestattet.


up

Kann ich das Wochenende zu Hause verbringen?

Samstag nach der Therapie kann Wochenendurlaub genehmigt werden. Hierzu wenden Sie sich bitte an Ihr Pflegepersonal. Die Anfrage sollte spätestens Mittwoch oder Donnerstag bei der Visite erfolgen. Eine Beurlaubung von Montag bis Samstag ist nicht möglich.


up

Können meine Angehörigen mit mir zusammen essen?

Sie haben die Möglichkeit, in unserer Cafeteria aus kleinen Snacks auszuwählen. In der näheren Umgebung befinden sich mehrere Lokale. Weitere Informationen finden Sie unter Freizeit.


up

Können mich meine Angehörigen auch im Zimmer besuchen bzw. übernachten?

Wir bitten Sie, Ihren Besuch außerhalb der Station zu empfangen, um die Ruhe und Intimsphäre Ihrer Mitpatienten zu gewährleisten.
Die Besuchszeiten sind im Interesse aller einzuhalten.
Sollten Sie nicht mobil sein, können Sie Besuche im Zimmer nach Absprache mit dem Pflegepersonal empfangen.

Besuchszeiten

       Montag bis Freitag von 16:0 bis 19:00 Uhr

       Samstag von 12:00 bis 19:00 Uhr

       Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr 


Das Übernachten für Angehörige ist in unserem Haus grundsätzlich nicht möglich. Ausgenommen ist das Heimpflegetraining für Angehörige oder Betreuungspersonen im Übungszimmer.
Hierzu fragen Sie bitte das Pflegepersonal.


up

Was kann ich in meiner Freizeit oder mit meinen Angehörigen im Rehabilitationszentrum machen?

Es ist uns ein Anliegen, Ihre Zeit auch nach den Therapien zu gestalten. Hatten Sie nicht schon immer mal den Gedanken – dies und jenes zu lernen, aber nie die Zeit dafür? Nutzen Sie bei uns die Möglichkeiten. Weitere Informationen zur Freizeitgestaltung für Sie und Ihre Angehörigen unter Freizeit und Umgebung.


up

Unterkunftsmöglichkeiten für Angehörige

Nähere Informationen unter:

Informationen für Besucher